Logo just-study.com

Kurt Zirwes

Zwischen Berlin und dem Oderbruch werden nicht nur Feldsteine und Findlinge gesammelt und gezeigt, sondern auch Künstlern die Möglichkeit geboten, diese Findlinge zu bearbeiten oder auch die eigenen Steinkunstwerke auszustellen. So finden sich im Lapidarium neben Steinskulpturen auch Quellsteine, Feuerfindlinge, Steinbänke, Steintische, Steintiere u.v.m. auf dem 10.000 m2 grossen Areal am Ruhlsdorfer Herrensee wieder. Die Gastgeber des FINDLINGSHOFES laden nicht nur Künstler, sondern Menschen jeden Alters ein, sich mit dem Leben der Steine auseinander zu setzen. Die Jungmoränenlandschaft der Märkischen Schweiz ist das Ergebnis der Kräfte des Inlandeises der Weichselkaltzeit, das bis vor etwa 11600 Jahren weite Teile der Region bedeckte. Erwandern Sie sich, auf Wunsch mit Führer/in, die magischen Kraftorte der vor Jahrtausenden entstandenen großen Findlinge, Quellen, Moore, Seen und uralten Wälder. Entdecken Sie ihre eigene Kraft und Kreativität und verarbeiten diese im selbstgefundenen Stein. Auf Facebook ist die Gruppe übrigens als „Findlingshof Strausberg“ zu finden.

Adresse:

Kurt Zirwes
Alt Ruhlsdorf 13
15344 Strausberg OT Ruhlsdorf (Landkreis Oder-Spree)

Kontakt:

Telefon: +49 3341 / 30 93 10
Mobil:+49 171 6893437
E-Mail: post@findlingshof-strausberg.de

Web:

Homepage: http://www.findlingshof-strausberg.de/

Netzwerke:

Findlingshof Strausberg

Künstlerische/ kunsthandwerkliche Bereiche:
Steingestaltung
Arbeitsproben: